Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum…
Wir lieben es, unsere Müslis, Porridges und Crunchys in der Vorweihnachtszeit zu verwandeln – und zwar in köstliche Weihnachtskekse, die sich ein wenig von den Klassikern unterscheiden. Unsere absoluten Lieblingsrezepte, die „Office Favorites“, möchten wir dir in den kommenden Wochen vorstellen. Lass’ sie dir genauso gut schmecken wie wir!

Den Anfang macht Annalena mit ihren Müsli-Tannenbäumchen. Diese erfüllen ihre zwei wichtigsten Keks-Kriterien: Sie schmecken fruchtig-süß und sehen wunderhübsch aus. Und außerdem sind sie sogar noch glutenfrei!

Zutaten (für ca. 30 Stück):

  • 25g VERIVAL Ahornsirup
  • 25g Honig
  • Keksgewürz (nach Geschmack)
  • 180g VERIVAL Kokos-Marille Müsli
  • 300g weiße Schokolade
  • Getrocknete Cranberries (klein geschnitten) & Pistazien (gehackt) zum Verzieren
  • Puderzucker zum „Beschneien“


Zubereitung (ca. 30 Minuten):

  1. Backofen auf 160 Grad (Oberhitze/Unterhitze) vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen
  2. Ahornsirup, Honig und Keksgewürz in einem Topf vermischen und erwärmen. Für die Verzierung einige Erdbeer- und Marillestückchen aus dem Kokos-Marille Müsli sammeln. Das übrige Müsli mit der Sirupmischung vermengen und gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen, anschließend herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die getrockneten Cranberries in kleine Stückchen schneiden. Danach die weiße Schokolade grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Die abgekühlte Müslimischung und die flüssige Kuvertüre gut vermengen.
  4. Zwei Teelöffel zu Hilfe nehmen und kleine Häufchen auf ausgebreitetes Backpapier setzen – am besten in Form kleiner Tannenbäume. Abschließend mit den Erdbeer- und Marille- sowie den Cranberrystückchen und den gehackten Pistazien bestreuen.
  5. An einem kühlen Ort fest werden lassen. Die Häufchen mit Puderzucker bestäuben et voilà – fertig sind deine mit Schnee bedeckten Tannenbäumchen!

Weiter geht es nächste Woche mit unserem nächsten „Office Favorite“… Sei gespannt 🙂

Müslikekse