#1 Was bedeutet “gefriergetrocknet”?

Beeren werden durch das Gefriertrocknungs-Verfahren besonders schonend getrocknet.  Sie werden erntefrisch tiefgefroren und anschließend wird den Beeren mit Hilfe eines Vakuums das Wasser entzogen.

 

#2 Wie funktioniert das genau?

Wasser hat die besondere Eigenschaft unter einem Vakuum vom festen, gefrorenen Zustand direkt in einen gasförmigen Zustand überzugehen und dadurch augenblicklich zu verdampfen. Die flüssige Stufe dazwischen wird dabei komplett übersprungen, mit dem Vorteil, dass das Auswaschen von Vitaminen, Nähr- und Farbstoffen verhindert wird. Die gefriergetrockneten Beeren sind also nicht nur lange haltbar, sondern bleiben crunchy und behalten auch fast alle ihre ursprünglichen Vitamine und Mineralstoffe. Wenn sie in Berührung mit Flüssigkeit kommen, zum Beispiel mit Milch im Müsli, quellen die Beeren auf und nehmen eine ähnliche Form wie frische Beeren an.

 

#3 Wie werden Beeren normalerweise getrocknet?

Bei anderen Trocknungs-Verfahren werden die Beeren meist mithilfe von Wärmezufuhr getrocknet – dadurch werden jedoch die meisten Vitamine zerstört. Außerdem wird oft Zucker zugesetzt, um die Haltbarkeit zu verlängern, da immer noch Rest-Wasser besteht. Gefriergetrocknete Beeren hingegen sind intensiv im Geschmack und benötigen keinen zugesetzten Zucker – perfekt für unsere Müslis.

 

#4 Welche Beeren werden gefriergetrocknet?

Die folgenden Beeren werden für unsere Müslis gefriergetrocknet: Sauerkirschen, Süßkirschen, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, rote Johannisbeeren und schwarze Johannisbeeren. Ihr findet besonders viele gefriergetrocknete Beeren in unserem Beeren Crunchy, Beeren Urkorn Müsli  oder Brombeer Porridge.