Ein besonderes Highlight beim Übernachten in einem Hotel ist jedes Mal das reich bestückte Frühstücksbuffet, insbesondere die Müsli-Bar mit den vielen unterschiedlichen Flocken, Cornflakes, Müslis, Nüssen und Saaten. Wir haben die besten Tipps für dich, mit denen du im Handumdrehen ein buntes Müsli-Buffet für dich und deine Freunde zauberst.

1. Die richtige Basis für jeden Geschmack: Die einen mögen’s ganz pur, für die anderen darf es morgens schon etwas süßer sein. Damit du jeden Geschmack triffst, solltest du zumindest zwei Basis-Müslis auf Vorrat haben. Zum Beispiel ein Flocken-Basis-Müsli für die Puristen unter deinen Gästen, ein klassisches Bircher Urkornmüsli oder ein Hafercrunchy für alle, die gerne knuspern.

2. Für den Beerenhunger & Schokogusto: Fruchtig wird’s in der Müslischüssel mit getrockneten Beeren, Bananen und Äpfeln – da sind das Beeren Urkornmüsli und 8-Frucht Urkornmüsli genau richtig. Aber auch Schokotiger sollten am Müsli-Buffet fündig werden – mit einem keksigen Schoko Crunchy zum Beispiel.

Mit guten Freunden ist besser frühstücken!

Mit guten Freunden ist besser frühstücken!

3. Abwechslung für drunter und drüber: Nicht jeder löffelt sein Müsli gerne mit Milch. Für den Fall, dass unter deinen Gästen jemand Laktose nicht verträgt oder vegan lebt, solltest du sicherheitshalber eine pflanzliche Alternative wie Soja-, Reis-, oder Mandelmilch zuhause haben. Joghurt und frisches Obst sind ebenfalls Fixstarter am Buffet. Am besten ein paar Früchte vorschneiden und jeden Gast sein Müsli z.B. mit einem Mandala dekorieren lassen.

4. Nicht zu toppen – knusprige Toppings: Nüsse und Saaten eignen sich ideal zum Drüberstreuen – am praktischsten ist ein Nussmix oder ein Saatenmix, in dem gleich mehrere Zutaten enthalten sind. Sonnengelbe Cornflakes machen jedes Müsli zum Hingucker und wer seines mit noch mehr Knusperspaß abrunden will, der wird z.B. beim Frucht Crunchy Mix fündig.

5. Porridges – Warmfrühstücker willkommen: Am besten bereitest du schon ein paar kleine Tassen mit ein paar Esslöffel Porridge vor und stellst ein Kännchen mit heißem Wasser bzw. warmer Milch daneben. So kann sich jeder sein Porridge selbst anrühren.

6. Müsli-Fondue mit Spaßfaktor: Noch mehr Spaß macht das gemeinsame Frühstück, wenn quer über den Tisch probiert, gemischt und getauscht wird. Probier’s doch einmal mit einem Müsli-Fondue zum Aufspießen und Tunken. Hier gibt’s die Anleitung dazu.

7. Pikant statt süß: Nicht jeder frühstückt gerne süß. Mit pikanten Porridges kommen auch herzhaft Frühstücker auf ihre Kosten. Und auch Süßschnäbel greifen mittags gern zu Haferbrei in Sorten wie Kürbis-Tomaten oder Lauch-Zwiebel, wenn das Frühstück zum Brunch übergeht.

Der Hit für den Brunch mit Freunden: Müsli-Fondue!

Der Hit für den Brunch mit Freunden: Müsli-Fondue!