Rosen sind rot, Veilchen sind blau und Cheesecakes kommen in Tortenform daher. Nicht bei uns! Rechtzeitig vorm Valentinstag haben wir für dich ein Cheesecake-Rezept zum Verlieben und das Beste: es ist im Handumdrehen zubereitet und lässt umso mehr Zeit für traute Zweisamkeit.

Wozu beim Backen in der Küche schwitzen, wenn der beste Kuchenboden bereits knusprig gebacken wurde – in der Tiroler Biomanufaktur. Die vielfältigen Bio Crunchys sind nämlich nicht nur ein tolles Knusperfrühstück, sondern eignen sich auch als Grundlage für unseren Cheesecake wunderbar. Und weil dieser nicht am Teller, sondern im Glas daherkommt, kannst du auf Gelatine getrost verzichten. Einfach Lieblings-Vanillejoghurt (oder Fruchtjoghurt) mit Mascarpone und Topfen verrühren, fertig ist die zweite Schicht. Dann setzt du dem Ganzen noch eine süße Beerenkrone auf und du und dein Schatz könnt die Löffel zücken.

cc2

Zutaten

4 EL Hafercrunchy
1 EL Butter, geschmolzen
250 ml Vanillejoghurt (z.B. Schafmilchjoghurt)
2 EL Topfen
2 EL Mascarpone
5 EL Tiefkühl-Beerenmischung
Prise Zimt

Anleitung

1. Die geschmolzene Butter mit dem Hafercrunchy in einen Topf geben. Kurz gemeinsam erhitzen.
2. Das Crunchy als Boden in ein weites 350-400 ml Glas bzw. ein Schüsselchen drücken. Tipp: Ein kleineres Glas als Walze verwenden.
3. Vanillejoghurt, Topfen und Mascarpone im Mixer oder sorgfältig mit der Hand verrühren. Nach Belieben mit Honig, Ahornsirup oder etwas Zucker süßen.
4. Die tiefgekühlten Beeren zusammen mit einer Prise Zimt auf niedriger Hitze auftauen und kurz köcheln lassen.
5. Die Vanillemischung auf den Crunchy Boden schichten und zum Schluss die Beeren-Schicht darauf setzen.
6. Eventuell noch eine kleine Schleife um das Glas wickeln und in trauter Zweisamkeit löffeln.

Wir wünschen gutes Gelingen und einen schönen VeriValentinstag! 😉

cc6

Bereit für Wolke 7?