Ob der Weihnachtsmann nur in Amerika und das Christkind insbesondere europäische brave Kinder beschenkt, darüber lässt sich streiten. Während der Weihnachtsmann in jedem Haus mit Milch und Keksen verköstigt wird, geht das Christkind hierzulande jedenfalls leer aus, lediglich das Kuvert mit der Wunschliste darf es mitnehmen. Vielleicht ja auch ein Grund, washalb der bärtige Herr im roten Zweiteiler so gut genährt ausschaut.

bratapfel7

Eine mindestens genauso weihnachtliche, dafür aber wesentlich gesündere Alternative zu Weihnachtskeksen zum Frühstück sind die Bratäpfel mit HaferflockenNuss-Fülle und Orange-Acerola Crunchy, die wir uns für die Feiertage ausgedacht haben. Mit einer zimtigen Fülle, Vanillejoghurt und dem fruchtigen Crunchy kommt garantiert gute Laune und Weihnachtsstimmung auf. Und der liebe Weihnachtsmann passt auch danach noch durch jeden Kamin.

Zutaten

4 EL Verival Haferflocken
4 EL Verival Orange-Acerola Crunchy
2 EL geriebene Mandeln
2 EL gehackte Walnüsse
2 TL Rosinen
½ TL Zimt
Prise Salz
etwas Zitronensaft
lauwarmes Wasser
150 g Vanillejoghurt
2 Äpfel (z.B. Topaz, Fuji etc.)
2 TL Honig

Anleitung

1. Deckel von den Äpfeln abschneiden und Apfelputzen entfernen.
2. Äpfel weiter aushöhlen und Fruchtfleisch kleinschneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
3. Haferflocken, geriebene Mandeln, grob gehackte Walnüsse, Apfel-Fruchtfleisch, Rosinen und Zimt mit Honig und einem Spritzer lauwarmem Wasser vermischen.
4. Die Äpfel mit der Haferflockenmischung füllen, Apfel-Deckel wieder aufsetzen und 15-20 Minuten (je nach Apfelgröße) bei 200°C backen.
5. Vanillejoghurt (gekauft oder selbstgemacht: Naturjoghurt + Eigelb + Vanilleschote + Honig) auf Tellern anrichten. Bratäpfel daraufsetzen und Orange-Acerola Crunchy darüberstreuen.

bratapfel1