Gemeinsam mit unserem Partner YogaEasy möchte wir mehr Achtsamkeit in deinen Morgen bringen!
Wie das geht? Ganz einfach! Kaufe dein Verival Lieblingsfrühstück, mach ein Foto von deinem Kassen-Bon, lade ihn hier hoch und erhalte deinen gratis Zugang zu einem Monat Online-Yoga!

Finde in unserem Guten-Morgen-Yogagespräch mit dem tollen Team von YogaEasy heraus, wie du dich mit Yoga und Frühstück nicht nur körperlich fitter und beweglicher fühlst, sondern auch konzentriert, frisch und munter in den Tag startest:

 

#1 Für alle, die euch noch nicht kennen. Wie kann man YogaEasy ganz einfach in zwei Sätzen erklären?

YogaEasy ist wie Netflix, nur mit Yogavideos. Dadurch hast Du Dein Yogastudio immer in der Tasche – und kannst es maximal passend in Dein Leben integrieren.

 

#2 Was unterscheidet YogaEasy von anderen Online-Yoga-Anbietern?

YogaEasy steht für Yoga in seiner reinsten aber auch facettenreichsten Form. Wir waren damals die ersten auf dem deutschsprachigen Markt und haben daher inzwischen einige Erfahrung und uns ein tolles Team zusammensuchen können, das aus echten Yoga-Nerds und vielen Yogalehrern besteht. Dazu suchen wir uns die Lehrer, mit denen wir drehen, sehr genau aus. Seit 2009 haben wir inzwischen weit über 700 Videos produziert, mit den wichtigsten Stilen und den bekanntesten und renommiertesten Lehrer Deutschlands, darunter viele echte Koriphäen wie Patrick Broome, Anna Trökes und Dr. Ronald Steiner. Dadurch wissen wir inzwischen sehr genau, was ein Video braucht, um etwa auch für einen Anfänger verständlich und leicht nutzbar zu sein. Ob per App oder im Web.

 

#3 Was war eure persönliche Motivation, mit Yoga zu beginnen?

Wenn man bei uns im Team herumfragt, wie wir zum Yoga gekommen sind, hört man dieselben Gründe, die wir auch von unseren Usern und wahrscheinlich sehr vielen anderen Yoga-Praktizierenden hören: Der Wunsch nach Ruhe und einem Zu-sich-Kommen, nach dem Weg auch aus Burn-Out und Trauma, die Rücken- und Nackenschmerzen, die Schwangerschaft, die Neugier, was es mit diesem vermeintlich allumfassenden „Sport“ (der keiner ist, wie man irgendwann lernt) auf sich hat. Und: Die beneidenswert definierten Oberarme von der bekennenden Yogini Madonna.

 

#4 Warum denkt ihr, sollte man Yoga machen?

Aus all diesen Gründen. JWas die ständig wachsende Gruppe Yogis vereint, ist dass sie nicht nur gute Gründe gefunden haben, mit Yoga zu beginnen, sondern – beinahe schwieriger – dabeigeblieben sind. Weil Yoga tatsächlich wirkt, auf den unterschiedlichsten Ebenen. Weil sich erste Ergebnisse sehr schnell zeigen – und das neugierig macht auf mehr. Die Erfahrungen bei uns im Team sind, das nichts einen so schnell und zuverlässig aus dem Kopf und den Körper holen und positive Veränderungen auf beiden Ebenen so umfassend möglich machen kann, wie Yoga.

 

#5 Was unterscheidet Yoga von anderen Sportarten?

Das Ganzheitliche. Yoga ist kein Sport, sondern eine Philosophie. Die körperlichen Übungen, die man bei uns mit Yoga verbindet, bilden nur einen winzigen Teil des Yoga ab. Und Bodenturnen alleine wäre auch kein Yoga, ohne dass der Atem und die Intention eine entscheidende Rolle dabei spielen. Sprich: Du hast eine Praxis, mit der Du Deinen Körper auf unterschiedlichsten Ebenen erreichen kannst. Innerhalb einer normalen Yogastunde werden alle Körperteile sowie der Kopf angesprochen und bewegt, dadurch entsteht ein Gefühl von Verbundenheit – nach innen und außen.

 

#6 Welche Irrtümer gibt es rund um das Thema Yoga?

Das Yoga und Bodenturnen ein und dasselbe sind. Und dass man viel gelb und weite Hosen tragen und immerzu Lieder auf Sanskrit singen muss. Das kann man natürlich, ist aber nur eine winzige Facette des Yoga.

 

#7 Wie sieht eure Morgenroutine aus?

Eine Blitzumfrage zeigt: Die klassische YogaEasy-Mitarbeiter-Morgenroutine besteht  aus Meditation, ein paar Yogaübungen oder einer anderen Form von Bewegung und einem guten, in Ruhe eingenommenen Frühstük. Ergänzt hier und dort durch ayurvedische Rituale wie dem Ölziehen oder auch der guten alten Kanne Kaffee. Zumindest an guten Tagen. Es gibt aber immer auch andere.

 

#8 Warum lohnt es sich, Yoga in die Morgenroutine einzubauen?

Morgens sind wir oft präsenter als zu anderen Tageszeiten – wir haben weniger im Kopf, hängen vielleicht noch etwas dem Schlaf nach… Dadurch fällt es leichter, sich auf den Körper zu konzentrieren. Wenn wir diese Zeit nutzen, um uns ein bisschen mit uns auseinanderzusetzen, uns zu fragen: Wie fühlt sich mein Körper heute an, was braucht er von mir? Und wir ihm den ein oder anderen Stretch, die ein oder andere Bewegung auch geben, legen wir einen sehr positiven Grundstein für den ganzen Tag.

 

#9 Wie kann Yoga dabei helfen, bewusst und fit in den Tag zu starten?

Wenn Du Dich schon morgens mit Dir und Deinem Körper auseinandersetzt, fällt es Dir auch im Laufe des Tages leichter, die Verbindung wiederherzustellen, Dich zu erinnern, dass der Körper mehr ist als das „Taxi Deines Gehirns“. Und das dankt er in vielfacher Weise.

 

#10 Habt ihr Tipps, wie man eine ganz persönliche Morgenroutine entwickeln kann?

Zunächst sollte man sich überlegen, was denn das Ziel der Routine sein soll. Möchte ich mich besser fühlen? Zeit finden für bestimmte Dinge, wie z.B. Tagebuchschreiben? Regelmäßig Sport treiben oder gesund essen? Viele unserer Ziele lassen sich gut etablieren, wenn wir dafür einen festen Termin mit uns ausmachen und dann bewusst etwas früher dafür aufstehen. Wir müssen überzeugt sein, dass sich das lohnt. Und dass wir es uns wert sind. Wusstest Du, dass eine gute Meditationspraxis für den Körper sogar erholsamer sein kann, als die Extra-halbe-Stunde im Bett? Und: Wichtig ist, dass sie Spaß macht! Je mehr Freude Du bei Deiner Morgenroutine hast und je direkter Du die Effekte fühlen kannst, desto höher ist die Chance, dass Du dabeibleibst.

 

#11 Was ist euer Lieblingsfrühstück?

Tatsächlich gibt es bei uns überdurchschnittlich viele Warm-Frühstücker, was am ayurvedischen Einschlag liegen kann.

 

#12 Und zum Abschluss: Was verbindet YogaEasy und Verival aus eurer Sicht?

Die Liebe zum Produkt, zum Echten und zum Menschen. Wir beide glauben daran, dass man mit Herzblut die besten Produkte schafft – und das die Gesundheit des Menschen zu feiern ist!