Eines gleich vorweg: Kopenhagen ist die ideale Destination für Frühstücksliebhaber! An jeder Ecke warten nette, teils unscheinbare Cafés, die oftmals keine riesengroße Auswahl anbieten, aber mit umso köstlicherem Frühstück überraschen. Fair trade Kaffee und Bio-Zutaten gehören fast überall zum Fixprogramm. Wenn es dir bei all den Möglichkeiten schwerfällt, dich zu entscheiden, helfen dir unsere Tipps vielleicht weiter:

 

Alles, was das Herz begehrt – mit den individuellen Packages bei Mad & Kaffe.

Mad & Kaffe

Wer sich sein Frühstück gern individuell zusammenstellt, ist bei Mad & Kaffe genau richtig. Es gibt drei Standorte, unter anderem einen im hippen Vesterbro. Man entscheidet sich für ein Frühstückspackage bestehend aus 3, 5 oder 7 Bestandteilen und kreuzt diese bei der Bestellung auf einer Liste an. Egal, ob man sich in eine Richtung spezialisieren möchte oder lieber von allem etwas dabei hat ­– von Eigerichten über Obst und Süßspeisen bis hin zu Fleisch-Optionen sind keine Grenzen gesetzt.

 

Mirabelle Bakery

Die nette, minimalistische Bäckerei lädt zum Bleiben ein – schon allein wegen des großartigen Geruchs nach frischem Brot! Mit Bio-Schinken und Käse, hausgemachtem Joghurt und natürlich dem umwerfenden Bio-Sauerteig-Brot hat uns die Mirabelle Bakery sofort überzeugt. Da nehmen wir sogar in Kauf, dass kein Müsli oder Granola angeboten wird. Auch das Porridge ist eine gute Wahl – aber man sollte das Lokal trotzdem nicht ohne ein Croissant verlassen…

 

Schiff Ahoi! Im Toldboden kommt definitiv Seemanns-Stimmung auf. Hier ist es nicht nur zum Frühstücken nett, sondern auch abends.

Toldboden

Wenn du das maritime Hafen-Flair von Kopenhagen so richtig inhalieren möchtest, darfst du den Brunch im Toldboden nicht verpassen. Unweit von der „Kleinen Meerjungfrau“, dem Wahrzeichen Nummer 1, kann man hier die Sonnenstrahlen auf einer riesigen Terrasse genießen. Unter der Woche gibt es nur ein Frühstücks-Package auf der Karte, aber am Wochenende wird ein unheimlich großes Brunch-Buffet aufgetischt. Neben diversen Frühstücks-Klassikern, regionalem Gemüse aus eigenem Bio-Anbau und drei Sorten haugemachtem Brot, gibt es sogar Shrimps, Oktopus & andere Grill-Spezialitäten: Im Nu fühlt man sich hier wie ein dänischer Seemann… 😉

 

Bio-Frühstück über den Dächern Kopenhagens…

Hotel Manon Les Suites

Für alle, die gern gemütlich im Hotel frühstücken, aber keine Lust auf ein 0-8-15 Frühstücksbuffet haben, gibt es noch einen Tipp: Das Manon Les Suites verzaubert seine Gäste täglich mit einem hervorragenden Frühstück auf der entzückenden Dachterrasse. Es ist alles bio und selbstgemacht ­– man hat hier eher das Gefühl, bei Freunden zum Brunch eingeladen zu sein als in einem Hotel. Die Auswahl ist überschaubar, aber jede einzelne Komponente des Buffets ist liebevoll und ganz frisch zubereitet, besteht aus hochqualitativen Zutaten und schmeckt einfach köstlich.

 

Unsere liebsten Frühstückslocations in anderen Städten findest du hier.