Österreich und die Berge gehören für uns von Verival mindestens genauso zusammen wie Müsli und unser Frühstück. Jeder, der die österreichischen Berge kennengelernt hat, kann seine ganz persönliche Berggeschichte erzählen. Wir haben uns mit unserem Sportler Jakob Herrmann zum Frühstück getroffen und über seine Erfahrungen am Berg zu sprechen.

 

#1 Was bedeuten für dich die Berge?

Berge sind für mich Freiheit und Leidenschaft – es ist eine magische Kombination und sie sind mein Wohnzimmer!

 

#2 Berge lieber im Winter oder Sommer?

Ich liebe Berge im Sommer – die Vielfalt von wandern, klettern, laufen, hike&fly ist großartig! Aber der Winter ist mir definitiv lieber – ich finde unterschiedliche Schneeverhältnisse so spannend und die Landschaft beeindruckt mich noch mehr, als im Sommer! Außerdem ist runterfahren viel feiner, als runterzulaufen ;)!

 

#3 Was ist dein liebstes Powerfrühstück bevor es in die Berge geht?

Glutenfreies Cranberry-Kirsch Müsli mit firschem Ingwer, Kurkuma, Zimt und einer Prise Salz anrösten -> mit Wasser oder Reisdrink (BIO) ablöschen und ca. 10min. leicht köchenln. Kurz vor dem Schluss kommen eine reife Banane und für den richtigen Kick Beeren (aus dem Tiefkühler – selbst gepflückt letzten Sommer) hinein.

Das Müsli wird dann in der Schüssel mit einem Stück Butter/1EL Sesammus oder Sonnenblumenkerne verfeinert (Fett ist ein Geschmackträger und rundet alles perfekt ab).

 

#4 Was darf bei keinem Bergausflug fehlen?

Verival Dattelkonfekt!

 

#5 Was kann man am Berg fürs Leben lernen?

Alle Zeit der Welt –> am Berg sollte man nie Stress haben, um jeden Moment genießen zu können!

 

#6 Was war deine prägendste Erfahrung am Berg?

Leider habe ich vor 2 Jahren bei einer gemeinsamen Tour einen meiner besten Freunde am Berg verloren… ich trage ihn seitdem bei jeder Tour mit in meinem Herzen mit und versuche ihm möglichst viele schöne Momente am Berg zu schenken!

 

#7 Bist du in den Bergen lieber alleine oder in Gesellschaft unterwegs? (+ wenn in Gesellschaft, mit wem?)

Es ist schön einen tollen Bergmoment gemeinsam teilen zu können, aber ich hatte meine intensivsten und schönsten Momente alleine Berg!

 

#8 Lieber Wanderurlaub oder Strandurlaub?

Wanderurlaub!!!

 

#9 Was ist dir wichtiger, der Gipfel oder der Weg?

Der Weg ist das Ziel – der Gipfel ist der I-Tupfen, aber ich genieße jede Sekunde zum Gipfel und wenn der Gipfel nicht möglich ist, bin ich nicht enttäuscht – mein Motto: der Berg steht länger -> kein Risiko eingehen und ich kann jederzeit wiederkommen!