1# Liebe Justine, seit wann hast du Gluten aus deinem Speiseplan gestrichen?

Ganz strikt glutenfrei bin ich seit etwa 5 Monaten. Doch eigentlich verzichte ich schon viel länger großteils darauf. Vor allem zuhause war ich schon jahrelang glutenfrei, weil ich mich damit einfach sehr wohl fühle. Ob ich für immer zu 100% glutenfrei sein werde, weiß ich nicht. Wieder mehrmals pro Woche Gluten zu essen, kann ich mir jedoch gar nicht mehr vorstellen!

 

2# Warum hast du dich dafür entschieden, auf eine glutenfreie Ernährung umzusteigen?

Meiner Meinung nach ist es einfach viel gesünder auf Gluten zu verzichten. Sobald ich den Selbsttest gemacht hatte, habe ich auch recht bald Veränderungen festgestellt. Meine Verdauung funktioniert einfach besser, wenn ich auf Gluten verzichte, das wiederum gibt mir ein besseres Körpergefühl und ich fühle mich somit wohler, gesünder und fitter.

 

3# Bemerkst du einen Unterschied, seitdem du dich glutenfrei ernährst?

Ja auf jeden Fall, wie gerade schon gesagt, fühle ich mich einfach viel wohler, gesünder, vitaler und meine Verdauung funktioniert einwandfrei. Ich denke einfach, dass es dem Darm sehr gut tut weitestgehend auf Gluten zu verzichten. Essen liegt mir generell nicht mehr so schwer im Magen, wenn ich viel Pasta oder Brot gegessen habe, war das immer so.

 

4# Was sind für dich die größten Vorteile/Nachteile?

Nachteile sind natürlich, dass das Essen im Restaurant eben ziemlich oft Gluten enthält und dass es anfangs schon ein wenig Durchhaltevermögen verlangt Gluten aus dem Speiseplan zu streichen. Auf Dauer ist es jedoch ziemlich einfach, weil es wahnsinnig viele Lebensmittel/Gerichte ganz ohne Gluten gibt. Meine persönlichen Vorteile habe ich ja schon beschrieben 🙂

 

5# Welche Tipps würdest du anderen geben, die sich auch für eine glutenfreie Ernährung interessieren? 

Einfach mal zuhause beginnen. Es gibt total viele glutenfreie Alternativen zu herkömmlichem Mehl und überhaupt ist es zuhause ziemlich einfach glutenfrei zu leben. Ich esse bspw. super gerne Pasta, gemacht aus Erbsen, Linsen oder Kichererbsen. Schmeckt so köstlich und ist einfach viel gesünder als herkömmliche Weizennudeln. Außerdem liebe ich Gemüsepfannen mit Quinoa oder Kichererbsen. Mit der Zeit vermisst man Gluten überhaupt nicht mehr!

 

Eine große Auswahl an glutenfreien Produkten findet ihr in unserem Onlineshop, z.B. unser zwei neuen Porridge-Sorten Heidelbeer-Apfel und Aprikose-Kokos Porridge.

Wenn ihr mehr über Justine erfahren möchtet, dann schaut vorbei auf ihrem spannenden Blog und lasst euch von ihren tollen Rezepten und ihrem nachhaltigen Lebensstil inspirieren: https://justinekeptcalmandwentvegan.com.