Früher hab ich mir meine Armbanduhr absichtlich 5 Minuten vorgestellt, damit ich pünktlicher bin. Mich quasi selber damit ausgetrickst, bis ich draufgekommen bin,  daß meine Uhr nicht richtig geht, die Zeit falsch gemessen wird, und sich die pseudo gewonnene Zeit innerhalb eines Monats von alleine aufgesaugt hat. Mein kleiner Nicht-zu-spät-kommen-Trick hat sich damit in Luft aufgelöst. Außerdem trage ich jetzt viel zu selten Armbanduhr und verlass mich dann doch lieber auf die unmanipulierbare Zeitangabe am Handy. Seit ein paar Wochen hab ich mir aber was Neues einfallen lassen.

Ich stelle meinen Wecker 5 Minuten früher als es eigentlich notwendig ist, und gewinne damit extra 5 Minuten über die ich mich freuen kann, noch länger im Bett liegen bleiben zu können. Das hebt meine Guten-Morgen-Laune gewaltig. Natürlich kann man diese 5 Minuten gleich nutzen, sich auf den kommenden Tag vorzubereiten, sich je nach Wetter und Temperatur schon überlegen was anziehen, bewusst mit dem rechten Fuß zuerst aufstehen, sich schon auf sein Guten-Morgen- Müsli freuen, bei mir grad ein Glas halbe Urkorn Müsli, halb Weizen Bips (siehe Bild) mit Milch, so kann ich mich schon heute auf das Aufstehen von Morgen freuen!