zitrusfruechte

Sonne zum Frühstück: Zitrusfrüchte

Orangen, Clementinen, Grapefruits und Co lassen im Winter die Sonne scheinen und stillen schon zum Frühstück unsere Sehnsucht nach frischem Obst. Wir heißen sie an unserem Tisch herzlich willkommen und zeigen dir wie sie morgens am besten schmecken. von Sarah

Im Gegensatz zum Sommer hält sich die Auswahl an saisonalem Obst in der kalten Jahreszeit eher in Grenzen. Bis auf eine Ausnahme: Zitrusfrüchte aus dem Süden haben gerade jetzt im Winter Saison und versüßen uns mit ihrem Duft, ihrem fein säuerlichen Geschmack und obendrein einer Extraportion Vitamin C den Start in den Tag. Wer zu Zitrusfrüchten aus biologischer Landwirtschaft greift, kann sich sicher sein, dass sie beim Heranreifen keine chemisch-synthetischen Spritzmittel oder künstliche Dünger gesehen haben, und ohne Bedenken auch ihre unbehandelte Schale für noch mehr Aroma nutzen. Wir stellen dir die Zitrusvielfalt näher vor und verraten dir, welche Frucht am besten wie auf deinen Frühstückstisch wandert.

 

Orangen und Blutorangen

Gut zu wissen: Ob als frisch gepresster Saft, gewürfelt in Obstsalat und Müsli oder ganz pur – Orangen sind Fixstarter am Frühstückstisch. Das war allerdings nicht immer so – früher galt die Zitrusfrucht als rares und teures Gut, während sie heute zu den weltweit am meisten verbreiteten Obstarten zählt. Besonders beliebt sind die süßen Orangensorten wie Valencia und Navel, aber auch Blutorangen haben einen großen Fanclub, der ihre prächtige Farbe und den kräftig-herben Geschmack schätzt.

Gut zu essen: Orangensalat aus verschiedenen Sorten mit Orange-Acerola Crunchy, Chia-Pudding mit Blutorangen und Pistazien, Overnight Oats in frisch gepresstem Orangensaft eingeweicht, Topfencreme mit Orangenfilets und Dinkel Bips, Hirse-Porridge mit Orangensaft, -schale und -stücken, Arme Ritter in Orangen-Milch gewendet und gebacken

 

Mandarinen

Gut zu wissen: Mandarinen aus dem Mittelmeerraum haben im Dezember und Jänner Hochsaison. Sie lassen sich besonders gut schälen und sind damit ein beliebtes To-go-Obst. Sie zählen zu den weltweit ältesten Zitrusfrüchten und waren im alten China nur dem Kaiser vorbehalten.

Gut zu essen: als Topping für dein Birchermüsli, einzelne Spalten auf Spießchen gespießt und in Joghurt/Nussmus/Honig getunkt, in Wasser mit Zimt und Ingwer pochierte Mandarinen zu Vanillejoghurt mit knusprigen Cornflakes

 

Wie wär's denn mal mit Orangensaft übers Müsli statt nur dazu?

Wie wär’s denn mal mit Orangensaft übers Müsli statt nur dazu?

 

Clementinen

Gut zu wissen: Clementinen und Satsumas sind Hybriden zwischen Orangen und Mandarinen. Die kernlosen Zitrusfrüchte sind kleiner als die mit ihnen verwandten Orangen und lassen sich besonders gut in Spalten teilen.

Gut zu essen: abwechselnd mit Joghurt und Crunchy als Parfait geschichtet, zum Legen eines Müsli-Mandalas, in Spalten mit einer Handvoll Nussmix, mit Mango und einem Saatenmix zu einem Guten Morgen-Drink gemixt

 

Zitronen

Gut zu wissen: Zitronen findest du das ganze Jahr lang in der Obstabteilung. Die Zitronenbäume blühen so gut wie immer übers Jahr, weshalb ihre Früchte von der Haupternte im Spätherbst bis zum nächsten Sommer geerntet werden können. Zum pur Genießen sind sie schlichtweg zu sauer, als aromatische Unterstützung aber unschlagbar.

Gut zu essen: Ein Spritzer Zitronensaft über den Obstsalat und in den Smoothie, etwas Zitronenschale zu Milchreis und Topfencreme, Zitronen-Beeren-Overnight Oats, Zitronen-Ingwer Porridge, Frühstücksmuffins mit Zitronensaft und Mohn

 

Grapefruits

Gut zu wissen: Grapefruits sind eine Kreuzung zwischen Orange und Pampelmuse. Außen meist gelb-rötlich präsentieren sie sich innen je nach Sorte in einer ganze Palette an Farben von Rosa und Orangerot bis hin zu intensivem Rot und sogar Weiß. Der säuerliche, leicht bittere Geschmack ist nicht jedermanns Sache, viele schwören aber auf die eigentümliche Zitrusfrucht als Muntermacher.

Gut zu essen: halbiert und den Filets nach eingeschnitten zum pur Löffeln, mit etwas Zimt und Zucker oder Honig im Ofen karamellisiert und mit Crunchy bestreut, Chia-Pudding mit Grapefruit-Püree und Ahornsirup, Grapefruit-Filets auf einem Creamcheese-Bagel, als erfrischender Obstsalat mit Äpfeln, Granatapfelkernen und Minze, in Zucker karamellisierte Scheiben als aromatischer Pancake-Belag

 

Wie genießt du die farbenfrohe Zitrusvielfalt morgens am liebsten? Zeig uns dein Guten Morgen-Rezept mit dem Hashtag #verival auf Instagram @verivalbio.

Ruckzuck-Rezept: Orange, Karotte, Ingwer und Cashewkerne mixen & mit Crunchy toppen

Ruckzuck-Rezept: Orange, Karotte, Ingwer und Cashewkerne mixen & mit Crunchy toppen

von Sarah am 10.01.2016
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    You may use these HTML tags and attributes:

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>