tisch_schmal

Morgens frühstücken, ja oder nein?

Die einen stehen extra eine Stunde früher auf, um in Ruhe und mit Genuss die erste Mahlzeit des Tages einnehmen zu können, andere müssen sich schon zu einer Tasse Tee oder Kaffee überwinden. Was kann das Frühstück? von Sarah

 

dummy_axelstip

Was ist denn nun dran am Guten Morgen-Ritual des Frühstückens und welche Rolle spielt es für unsere Gesundheit? Wir haben Ernährungswissenschaftler Mag. Axel Dinse vom Urban Health Concept um Rat gefragt.

Mag. Axel Dinse

Mag. Axel Dinse

„Unser Biorhythmus ist für Frühstück konditioniert. Deshalb ist es ungesund, das Frühstück ausfallen zu lassen. Eine gesunde Ernährung beginnt in der Früh, der Rest ist Schadensbegrenzung könnte man sagen“, sagt Axel. Sein Fokus liegt auf der ganzheitlichen Gesundheitsoptimierung für den aktiven Großstädter. Und dazu gehört neben Bewegung und mentaler Entspannung vor allem die richtige Ernährung. Aber welches Frühstück ist denn nun das gesündeste?

Axels Tipp: „Wichtig ist vor allem eine optimale Nährstoffkomposition, die Energie liefert und aufbaut, Vitamine und Mineralstoffe enthält. Das trifft am ehesten auf Porridge und Müsli zu. Vor allem dann, wenn man es mit Nüssen, Samen, Trockenfrüchten und frischem Obst mischt.“

 

  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    You may use these HTML tags and attributes:

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>