dasistdochnochgut

Gewinnspiel: “Das ist doch noch gut!”-Kochbuch – bereits verlost!

Mit diesem Kochbuch wird die "Restl-Küche" zum ressourcenschonenden Genuss! von Sarah

Der halbe Apfel, das angebrochene Joghurt, das Scherzel vom Brot und die zwei Scheiben Käse, die nicht mehr ins Weckerl gepasst haben. Auch am Frühstückstisch bleibt ab und zu etwas übrig. Das solche Reste ihren Wert bewahren und sich sogar als wahre Schätze erweisen können, zeit das Kochbuch, das wir diese Woche verlosen.

Jährlich landen 157.000 Tonnen Lebensmittel im Müll. Um das zu ändern und über die richtige Lagerung und bessere Verwertung von Lebensmitteln zu informieren, hat die Handelsgruppe Pfeiffer 2014 die Initiative “Das ist doch noch gut!” gestartet. Das im Zuge dessen entstandene gleichnamige Kochbuch versammelt unter dem Motto “lieber verwenden statt verschwenden” praktische Tipps und 70 feine Rezepte, mit denen die sogenannte “Restl-Küche” zum ressourcenschonenden Genuss wird.

Wir verlosen 2 Kochbuch-Exemplare von “Das ist doch noch gut! – Vom Restl zum Rezept”:

Um zu gewinnen, verrate uns einfach in einem Kommentar, welche Reste du schon einmal für ein feines Frühstück verwendet hast.

Hier noch ein paar Tipps aus dem Buch für selbstgemachte Marmelade fürs Frühstück (zum Vergrößern draufklicken):

Aus dem "Das ist doch noch gut!"-Kochbuch

Aus dem “Das ist doch noch gut!”-Kochbuch

 

Teilnahmebedingungen:

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Vita +Naturprodukte GmbH.  Die Teilnahme ist kostenlos und unabhängig vom Erwerb von Waren oder Dienstleistungen.

Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Minderjährige), benötigen zur Teilnahme die Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters.

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel erfolgt innerhalb eines Kommentares auf dem Blog blog.verival.at.

Bei diesem Gewinnspiel werden unter allen Teilnehmern 2 Exemplare des Kochbuchs “Das ist doch noch gut!” verlost.

Die Gewinner werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit ermittelt und spätestens am Tag nach dem Teilnahmeschluss innerhalb eines Antwortkommentars bekanntgegeben. Sobald die Kontaktaufnahme seitens der Gewinner per Email erfolgt ist, erhalten diese ihren Gewinn per Post zugesendet. Erfolgt innerhalb von drei Werktagen nach der Gewinnverständigung keine Kontaktaufnahme, wird ein Ersatzgewinner gezogen.

Teilnahmeschluss: Donnerstag, der 29. Jänner 2015, um 18:00 Uhr

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barablöse ist nicht möglich.

  • 35 Kommentare

     
    offset:5cpage: page: 4
    1. I like what you guys tend to be up too. Such clever work and coverage! Keep up the very good works guys I’ve incorporated you guys to my personal blogroll. gedbfeedccdggadg

      Smithc524 |
    2. Obstreste…

      Andrea |
    3. Obst was schnell wegmuss oder schon etwas angeditscht ist, schnippel ich mir immer morgens in mein Müsli.

      Astrid |
    4. Wem passiert das nicht öfter…wiedermal zuviele Bananen gekauft…sie sind scho leicht braun und weich? Einfach schälen der Länge nach aufschneide und in heißer Butter schwenken mit curcuma würzen! Leckeres gesundes Frühstück!

      Sabine Rosenblattl |
    5. Verwenden statt verschwenden ist doch die Devise und wer kennt ihn nicht den ” Armen Ritter “. Viele kennen den Namen, aber das Rezept nicht und es muss schnell gehen, also älteres Brot nicht wegwerfen: 2 Eier / hat man immer im Haus
      100 ml fettarme Milch
      2 EL braune/ oder weißer r Zucker
      172 TL Muskatnuss
      4 Scheiben Brot
      1/2 EL Zimt
      Die Eier in einer Schüssel gut verquirlen. Milch, braunen Zucker und Muskatnuss hinzufügen und gut verrühren.
      Die Brotscheiben in die Eimischung legen und gut durchtränken lassen.
      Eine leicht gefettete Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Brotscheiben von jeder Seite anbraten, bis sie gut gebräunt sind. Mit Zimt bestreut servieren.

      Zubereitungszeit nur 10 Minuten und es ist soooo lecker dazu.
      Servieren Sie es mit Sirup, Butter und Obst, dann haben auch die Liebhaber von einem süßen Frühstück etwas davon, ganz nach Belieben,ich persönlich mag es süß.

      Petra Helene |
     

    Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    You may use these HTML tags and attributes:

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>