Bildschirmfoto 2017-07-28 um 12.37.58

Der Verival Faktencheck: Wie wird aus dem Korn eine Flocke?

Das Herz jedes Müslis liegt in seinen Flocken! Doch wie entstehen sie eigentlich und wie wird aus dem Korn eine Flocke gemacht? Diese und weitere Fragen beantworten wir heute im Verival Faktencheck! von Sara Stroj

 

Egal ob Hafer-, Dinkel-, Roggen-, Weizen- oder Gerstenflocken – das richtige Frühstück schafft die Basis für einen guten Start in den Tag! Im Verival Faktencheck stehen die Flocken heute im Fokus – sie bilden die wichtigste Zutat eines jeden Müslis und doch ist so wenig über sie bekannt. Wir haben für euch häufig gestellte Fragen rund um das Thema Frühstückscerealien beantwortet.

 

#1. Wie wird aus dem Korn eine Flocke?

Die geernteten Körner werden zu Beginn gereinigt und danach mehrere Stunden lang zuerst mit Dampf und dann mit trockener Hitze behandelt. Diese Art des Trocknen nennt sich Darren. Beim Hafer wird anschließend die äußere Hülle (Spelze), die nicht essbar ist, entfernt. Die Spelze lockert sich bereits beim Trocknen und wird mit Hilfe eines speziellen Trommel- oder Fliehkraftschäler vom Kern abgetrennt. Die Körner sind nun optimal vorbereitet, um unter großem Druck zwischen zwei Glattwalzen plattgedrückt zu werden. Indem die ganzen Körner plattgewalzt werden, entstehen die bekannten Frühstücksflocken.

 

#2. Was ist der Unterschied zwischen zarten und kernigen Flocken?

Für zarte Flocken werden die Körner zuerst zerkleinert, bevor sie plattgedrückt werden. Die kernige Variante wird aus dem ganzen Korn gewalzt. Der Unterschied liegt somit lediglich in der Größe der Körner vor dem Plattdrücken.

 

#3. Warum sind die Flocken so lange haltbar?

Bei der Trocknung der Körner (Darren) wird das Getreide durch 90*C heiße Rohre transportiert. Dadurch bildet sich das typische nussartige Aroma der späteren Flocken und die Haltbarkeit wird gleichzeitig verlängert. Durch den Prozess kann die Aktivität bestimmter Enzyme (Lipasen) geschwächt werden, die sonst für einen ranzigen, bitteren Geschmack sorgen würden.

 

#4. Verwendet ihr Vollkornflocken?

Auch wenn es unseren verschiedenen Flocken nicht immer anzusehen ist – sie enthalten alle Teile des Korns und sind somit zu 100% Vollkorn.

 

Hier findet ihr die richtige Mischung: mit unseren 5-Korn Flocken, unseren Urkornflocken und unserem Flocken Basis Müsli.

  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    You may use these HTML tags and attributes:

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>