Besser aufstehen mit den Wecker-Tipps von Verival

Der richtige Wecker für jeden Morgentyp

Wenn es draußen länger dunkel bleibt, fällt das Aufstehen umso schwerer. Wir stellen dir die besten – und lustigsten – Wecker für jeden Morgentyp vor, mit denen auch du pünktlich aus dem Bett kommst. von Sarah

© Philips Wake up Light

© Philips Wake up Light

Das Sonnenscheinchen: Wenn die Sonne durchs Fenster lacht, fällt dir das mit dem “Rise & Shine” ganz einfach? Ein Sonnenlichtwecker schickt dir Sonnenstrahlen auf Bestellung – ob am Nachtkästchen platziert oder übers Bett gehängt. Das Wake up Light von Philips gibt’s z.B. bei Amazon. Die hängende Variante “Sfera” stammt von Designer Hayat Benchenaa.

Sfera © Hayat Benchenaa

Sfera © Hayat Benchenaa

Mr. & Mrs. Snooze: Bis du aus den Federn kommst, wird der Snooze-Button mindestens fünfmal gedrückt? Die Alarmy (Sleep if you can) App für dein Handy schafft Abhilfe: Damit der Wecker aufhört zu klingeln, musst du nämlich erst ein Foto von einem vorher festgelegten Gegenstand wie z.B. deiner Müslischüssel knipsen. Danach ruft das Frühstück meist lauter als das Bett.

© Alarmify

© Alarmify

Der Kaffee-Junkie: “But first coffee” ist dein Lebensmotto? Nur blöd, dass morgens dann doch das Aufstehen an erster Stelle kommt. Wie gut, dass ein findiger Kaffeeliebhaber den Bariseur entwickelt hat: der Wecker weckt dich mit dem Duft von frisch gebrühtem Kaffee und serviert dir den morgendlichen Koffeinkick direkt ans Bett. Von Designer Josh Renouf.

The Bariseur © joshrenoufdesign

The Bariseur © joshrenoufdesign

Der Liegenbleiber: Das Aufwachen ist nicht dein Problem, aber das anstrengende Aufstehen? Dann hilft dir vielleicht Clocky auf die Sprünge. Der Wecker auf Rollen hüpft einfach vom Nachttisch und saust davon. Um ihn abzustellen, musst du ihn erst mal erwischen, und dann bist du schon auf den Beinen. Den fliehenden Wecker gibt’s z.B. bei Amazon.

Clocky © Nanda Home

Clocky © Nanda Home

Der Morgensportler: Der für dich beste Weg, um in der Früh in die Gänge zu kommen, ist ein kleines Workout. Wie wär’s denn mit 30 Bizeps-Curls? Aber nicht schummeln, der Hantel-Wecker von infactory hat nämlich Bewegungssensoren! Gibt’s auf Amazon.

© infactory

© infactory

Das Kuckuckskind: Schon als Kind haben dich Kuckucksuhren fasziniert? Jetzt gibt es den kleinen Piepmatz auch fürs Nachtkästchen. Lass dich wachzwitschern! Z.B. bei Made in Design.

© Diamantini & Domeniconi

© Diamantini & Domeniconi

Der Tiefschläfer: Lärm kann deinem Tiefschlaf nichts anhaben, du musst regelrecht wachgerüttelt werden. Das übernimmt z.B. der Smart Shaker – er lässt sich unter dein Kopfkissen schieben, vibriert dreimal so stark wie dein iPhone und lässt nicht locker, bis du wach bist. Z.B. über Amazon erhältlich.

Smart Shaker © iLuv

Smart Shaker © iLuv

Der Morgenmuffel: Gute Laune ist für dich früh morgens ein Fremdwort. Immer noch besser du lässt deine Aggressionen am Smash Wecker aus als an deinen Mitbewohnern. Ein ordentlicher Schlag in die Mitte stellt den Weckton ab und wer dir als erstes über den Weg läuft, ist auf der sicheren Seite. Die Idee stammt übrigens von einem Studenten der Köln International School of Design (KISD).

Smash © Matthias Lange

Smash © Matthias Lange

von Sarah am 18.09.2016
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    You may use these HTML tags and attributes:

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>