Verival sporty new years resolutions

2016: Neujahrsvorsätze unserer Sportlerinnen

Sie alle wollen schneller, besser, effektiver werden und natürlich gewinnen. Doch auch abseits des Sports haben sich unsere Athletinnen einiges vorgenommen. von Lisa Balzer

Wir bewundern die Verival Athletinnen für ihren Ehrgeiz, ihre Disziplin und ihre Leidenschaft zum Sport. Wir haben sie gefragt, was ihre Neujahrsvorsätze fürs Jahr 2016 sind und uns gleich von ein paar ihrer Ideen inspirieren lassen:

Lisa Totschnigg – Triathletin

  • Neben Laufen, Radfahren und Schwimmen auch andere Sportarten kennen lernen.
  • Mehr Zeit für mich selbst nehmen und andere Dinge nicht so wichtig nehmen.
  • Eine Städtereise mit meiner Mama machen.

Magdalena Röck – Kletterprofi

  • Bestehende Rituale langsam um neue erweitern, also z.B.:
  • Morgens eine Runde laufen, um dem Morgenmuffeldasein entgegen zu wirken, oder
  • sich vor dem Sportbundesheer eine Schüssel Müsli mit Chiasamen und Obst + 2 Tassen Kaffee gönnen.

Kathi Schützenhöfer & Lena Plesiutschnig  – Beachvolleyballerinnen

  • Öfter mal gemeinsam kochen, länger frühstücken und die begrenzte Zeit zu Hause genießen.
  • Uns optimal auf die kommende Olympiasaison vorbereiten und alles geben!
  • Klavier spielen lernen.
Katrins Vorsatz: Sich fürs Frühstück bewusster Zeit nehmen.

Immer ein guter Vorsatz: Sich fürs Frühstück bewusster Zeit nehmen.

Katharina Zipser – Langstreckenläuferin

  • Die Kraft der Natur in Energie gut umsetzen.
  • Mich bei der Arbeit, beim Sport und in sozialen Situationen rundum wohlfühlen.

Katrin Ofner – Ski-Crosserin

  • 15 Minuten früher aufstehen und dafür in Ruhe frühstücken.
  • Vor dem Frühstück ausgewählte Yoga- und Meditationsübungen machen.
  • Öfter Freunde zum Frühstücken einladen und den Vormittag gemeinsam genießen.
  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    You may use these HTML tags and attributes:

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>