unspecified-1

15 gute Gründe zum Aufstehen

Langschläfer aufgepasst! Wir haben die richtige Motivation für euch zum Aufstehen. von Sarah

Nur noch 5 Minuten. Nur noch einmal umdrehen. Einmal noch den Wecker weiterstellen. Ausreden dafür, im Bett liegen zu bleiben gibt es viele – wenn einem dann auch noch das Wetter die kalte Schulter zeigt, sogar noch mehr. Es gibt aber mindestens auch genausoviele gute Gründe, warum es sich lohnt aufzustehen. Wir haben 15 davon zur Motivation für Langschläfer aufgelistet:

1. Der Duft von frisch gebrühtem Kaffee und der erste Schluck aus der dampfenden Tasse

2. Eine erfrischende abwechselnd warme und kühle Wechseldusche gleich nach dem Aufstehen

3. Endlich in das Outfit schlüpfen, das du schon so lange ausführen willst

4. Warm eingepackt durch die Stadt joggen, während sie langsam erwacht

5. Eine Playlist mit Guten-Morgen-Songs durchhören

6. Das Lächeln der Person, die mit dir aufwacht

7. Das Gefühl, dass ein wunderbarer neuer Tag vor dir liegt

8. Die Vorfreude auf ein Treffen, ein gutes Gespräch oder ein aufregendes Ereignis

9. Die Vorhänge aufziehen und von der Sonne angelacht werden – Tipp für Schlechtwettertage: unsere schönsten Morgen-Ausblicke auf Pinterest genießen

10. Dein Lieblingsmüsli aus deiner Lieblingsschüssel mit dem Lieblingslöffel essen

11. Die Stille genießen, bevor der Tag zunehmend lauter wird

12. Dir die positiven Gedanken aus einem Spruch, Gedicht, einer Kurzgeschichte aneignen

13. Von einem lieben Menschen hören oder lesen, dass er gleich nach dem Aufwachen an dich denkt

14. Dich ganz in dein Lieblingsmagazin, die Tageszeitung oder ein Kapitel eines guten Buches vertiefen

15. Bei einer Runde Yoga tief durchatmen in dem Bewusstsein, dass du dir etwas Gutes getan hast

In diesem Sinne: Gutes Aufstehen!

  • Leave a Reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    You may use these HTML tags and attributes:

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>